Facharztpraxis Malente
Sie sind hier: Startseite » Unsere Leistungen » Sonographie

Sonographie

Sonographie (Ultraschall) der Bauchorgane

Die Sonographie der Bauchorgane ist eine schmerzlose Untersuchung ohne jede Strahlenbelastung, die eine sehr gute Beurteilung der Bauchorgane (z.B. Leber, Galle, Bauchspeicheldrüse, Nieren, Milz, ...) ermöglicht. Dabei sind auch mit den in unserer Praxis eingesetzten modernen Ultraschallgeräten sehr kleine Veränderungen (unter 1 cm) zu erkennen, z.B. in der Tumorfrüherkennung. Schäden an Leber und Niere können ebenfalls erkannt werden, lange bevor der Patient es selbst merkt.

Vorbereitung: 3-4 Stunden vor der Untersuchung bitte nicht mehr essen und trinken. Die Medikamente sollte mindestens zwei Stunden vor der Untersuchung mit wenig Wasser eingenommen werden.

Sonographie (Ultraschall) der Schilddrüse

Das Prinzip dieser Untersuchung ist das gleiche wie bei jeder anderen Ultraschall-Untersuchung (s.o.). Der Patient liegt während der Untersuchung auf dem Rücken. Durch ein kleines Kissen unter den Schultern wird sein Kopf etwas nach hinten geneigt. Die Dauer der Untersuchung beträgt etwa 5 bis 10 Minuten. Mittels Schilddrüsen-Ultraschall können die Größe der Schilddrüse bestimmt sowie verschiedene krankhafte Veränderungen an diesem Organ nachgewiesen und in ihrem Verlauf kontrolliert werden. Bei dieser Untersuchung müssen Sie nicht nüchtern sein.

Doppler- und Duplexsonographie

Mit diesem Verfahren kann die Blutströmung in den Gefäßen farblich sichtbar gemacht werden. Auf diese Weise werden z. B. Verengungen an Gefäßen früh erkannt. Auch eine Früherkennung der Arteriosklerose (als Risikoindikator für Herzinfarkt und Schlaganfall) ist so möglich. In unserer Praxis untersuchen wir die hirnversorgenden Halsgefäße, Beingefäße, Armgefäße und Bauchgefäße (z. B. Aorta und Nierengefäße). Eine besondere Bedeutung kommt der Beinvenensonographie zum Ausschluss einer Thrombose zu, mit der eine belastende Röntgenunersuchung vermieden werden kann.Schaufensterkrankheit auch Claudicatio intermittens genannt, kann mit der Duplexsonographie nicht nur genau klassifiziert werden, sondern es in 99% der Fälle möglich auch den genauen Ort der Störung darzustellen, so dass Raucher schon sehr frühzeitig bzgl. des Raucherbeins diagnostiziert werden können. Diabetiker ebenfalls schon im Vorfelde vor einer Amputation bewahrt werden können durch einenfrühzeitigen Einsatz dieser Diagnostik

Vorbereitung: Keine besondere Vorbereitung erforderlich - Medikamente sollten eingenommen werden.

Echokardiographie (Ultraschall vom Herz)

Unsere modernen Ultraschallgeräte ermöglichen eine sehr detailierte Darstellung der Herzhöhlen und Herzklappen. Dabei können unter anderem Veränderungen am Herzmuskel und an den Herzklappen (z. B. angeborene Herzfehler) früh erkannt werden. Auch Schäden durch Bluthochdruck, Entzündung oder Folgen eines Herzinfarktes können mit hoher Sicherheit beurteilt werden.

Vorbereitung: Keine besonderen Vorbereitungen notwendig - die Medikamente sollten eingenommen werden.

Checkliste für Ihren Arztbesuch:

- Versichertenkarte
- Überweisung
- Medikamentenplan
- Vorbefunde
- Laborwerte